You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Waranweltforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Marcello

Beginner

  • "Marcello" started this thread

Posts: 8

Location: Neunkirchen-Seelscheid

Occupation: Schichtleichter bei UPS

  • Send private message

1

Thursday, June 4th 2009, 9:31am

Allgemeine Frage zum Waran

Ich fand in der Suche nix genaues ,falls es doch etwas gibt,entschuldigt,
das ich ein neues aufmache.
Ich möchte gern mal wissen welches Tier (auch grösseres) halten könnte bei meinen Bedingungen.
Ich bin mir meiner Beckengrösse nicht bewusst auf das Tier bezogen.
Ich könnte ein Becken von ca 2,m-2,20 ca L x 0,75t und Höhe .....egal bis Decke :hilfe: .Es hiess aber ich solle das Becken nicht "in die Höhe" bauen.Aber mir wurde gesagt das ich auch an die Stromkosten Denken soll.
Iah hatte ein damaliges Terra on 2,00x80tx1,80 das frass mich auf an Strom.
Vielleicht könnte mir mal jemand sagen was ich für eine Auswahl an Tieren (bezahlbare) rein tun könnte.DAs Tier soll es schliesslich gut haben. :^^:
Ich tendierte stark zu Acanthurus oder könnt ich auch was grösser werdendes reintun??
Das wäre mir wichtig das zu klären bevor ich mit dem basteln anfang....
:hilfe:
0,1 taeniurus albino t+
1,1(1) taeniurus ridleyi (cameron highlands)
1,0 taeniurus 100% het
1,1 taeniurus friesei
1,1, taeniurus yunnanensis

Frank

Wohnt hier

Posts: 5,458

Location: würzburg

Occupation: Metzger

Thanks: 535

  • Send private message

2

Thursday, June 4th 2009, 9:44am

Hallo Macello
Es kommt natürlich auch darauf an welche Terrarienart dir am liebsten ist. Trockene Steppe, Wald, Regenwald....
Falls du V.acanthurus willst, ist die Deckenhöhe nicht nötig.
Warane aus dem Timorkomplex (timorensis, auffenbergi, similis) würden die Höhe gerne nutzen.
Auch V.tristis orientalis wäre gegeignet und fände die Höhe klasse.
Das sind alles "bezahlbare" Arten.
Du kannst die Fläche aber auch für noch kleinere Arten nutzen (gilleni, caudolineatus, kingorum, storri) und hier 2-3 Terrarien aufstellen. Diese Arten sind aber um einiges teurer.
Stromkosten? Über sowas macht man sich als süchtiger überhaupt keine Gedanken :D
Gruß Frank
“Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.”
(Bruce Lee
* 27. November 1940 in San Francisco; † 20. Juli 1973 in Hongkong)

Marcello

Beginner

  • "Marcello" started this thread

Posts: 8

Location: Neunkirchen-Seelscheid

Occupation: Schichtleichter bei UPS

  • Send private message

3

Thursday, June 4th 2009, 10:21am

@Frank
:^^:
Wüste bzw. Steppe,das weiss ich!
0,1 taeniurus albino t+
1,1(1) taeniurus ridleyi (cameron highlands)
1,0 taeniurus 100% het
1,1 taeniurus friesei
1,1, taeniurus yunnanensis

Posts: 726

Thanks: 4

  • Send private message

4

Thursday, June 4th 2009, 11:48am

Hallo Marcello,

hohe Terrarien verursachen auch hohe Stromkosten. Obwohl, wie Frank schon sagt, man sich da irgendwann keine Gedanken mehr drum macht. Ist wie mit den Benzinpreisen, irgendwann gewöhnt man sich an 1,5o Euro/l. ;)

Nun zu Deiner Frage:
Ich bin der Meinung, dass, wenn Du Deine Stromkosten im Auge behalten willst, sich ein etwas flacheres Terrarium anbieten würde. Bei 2m Breite, 0,75m Tiefe und meinetwegen 1m Höhe kann ich mir gut V. acanthurus vorstellen.

Viele Grüße
Daniel

Anonymous

Unregistered

5

Thursday, June 4th 2009, 8:36pm

allgemeine fragen zum waran

wenn du schon von vorneherein die stromkosten im auge hast ist terraristik im allgemeinen und waranhaltung insbesondere vieleicht das falsche hobby für dich, ich würde es einmal mit bodenturnen oder schach versuchen!!! :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Florian

Master

Posts: 447

Location: Frankfurt/Main

Occupation: Fachverkäufer

Thanks: 13

  • Send private message

6

Thursday, June 4th 2009, 8:40pm

Heinz,
bitte lass es so äußerungen zu bringen ,du weißt auch ich gucke! aber trotzdem ist genau die waranhaltung das richtige für mich! und du weißt,denk ich mal, das es meinen tieren ,trotz das ich die stromkosten im auge behalte,an nichts fehlt! aber marcello muß klar sein das es ohne strom nicht geht und das strom auch gut ins geld gehen kann...ich sehe es ja selber und du auch. :D also bitte freundlich und nicht so sarkastisch sein ich mein ich kenne dich ich weiß wie du es meinst aber die anderen vlt nicht...

gutgemeinte grüße Flo
Ich pflege:
2.5 Varanus acanthurus RED ACKIE
1.1 Varanus acanthurus "zwerge"(adult 39 cm 1.0 und 35cm 0.1
0.0.3 varanus kingorum
1.0.2(1.2) varanus gilleni
1.0 Brachylophus fasciatus tonga
1.1 Chamaeleolis barbatus
1.1 Furcifer pardalis Nosy Faly
1.1+0.0.3enz Sternotherus minor minor
0.1.1 Centrochelys sulcata
1.1 Kinixys belliana
1.0.5 Testudo hermanni
0.0.2 Testudo marginata

Basti

Professional

Posts: 229

Location: Löhne

Thanks: 9

  • Send private message

7

Thursday, June 4th 2009, 9:27pm

Ich denke gerade als Terrarianer, wo man so einen hohen Stromverbrauch hat, schadet es nicht sich Gedanken darum zu machen, wie man Energie einsparen kann, solang es den Tieren an nichts mangelt. Einiges der in Terrarien verbauten Beleuchtung ist suboptimal und bringt weniger pro Watt als möglich wäre. Ebenso kann man Terrarien vielfach besser isolieren um Energie einzusparen.

Außerdem stellt sich wohl jeder bei einem neuen Terrarium die Frage, wieviel Platz er den Tieren zur Verfügung stellen will, damit einher geht der Stromverbrauch. Ein größeres Terrarium als das was man letztendlich baut, wär wohl in vielen Fällen möglich... man kann auch für Ackies ein Zimmer herrichten. Ist eine Frage der Balance zwischen den Kosten und dem was man für eine möglichst artgerechte Haltung für angemessen hält.

Da finde ich so Aussagen ziehmlich doppelmoralisch. Auch wenns etwas sarkastisch gemeint war, ein Fünkchen Ernst steckt immer drin. ;)
MfG Sebastian

0,2 Varanus prasinus

winpat

Intermediate

Posts: 82

Location: Voerde

Occupation: Industriekaufmann

  • Send private message

8

Thursday, June 4th 2009, 9:38pm

Also auch ich schaue auf die Stromkosten, daher hat mein neues Terra direkt nen Heizkörper integriert :D
Ansonsten wär es bei etwa 7qm und recht grosser Höhe doch etwas heftig, gerade im Winter
Gruß Patrick
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.psterraristik.de">http://www.psterraristik.de</a><!-- m -->

Markus K.

Professional

Posts: 258

Location: Borken (Hessen)

Occupation: Habe ich

  • Send private message

9

Thursday, June 4th 2009, 10:51pm

Moin,

die Stromkosten sind doch irgendwie OT hier....ist halt alles relativ. Waranterrarien (besonders Steppenterrarien) verursachen doch nicht wirklich hohe Stromkosten.....im Vergleich zu Meerwasseraquaristik! Ich habe da 2000 Liter (netto) stehen. Die ganzen Reptilien sind da echt zu vernachlässigen.

Hier geht es doch eher um Tipps, wie man mit dem beschränkten Platzangebot möglichst große und bezahlbare Tiere pflegt?!...oder sehe ich das falsch?

Verschreckt doch nicht gleich die Neueinsteiger......
M.f.G.

Markus


Bestand:
1.0 Canis familiaris
1.2 Pogona vitticeps
2.0 Tupinambis teguixin
1.1 Varanus exanthematicus

Marcello

Beginner

  • "Marcello" started this thread

Posts: 8

Location: Neunkirchen-Seelscheid

Occupation: Schichtleichter bei UPS

  • Send private message

10

Thursday, June 4th 2009, 10:53pm

@heinz
"wenn du schon von vorneherein die stromkosten im auge hast ist terraristik im allgemeinen und waranhaltung insbesondere vieleicht das falsche hobby für dich, ich würde es einmal mit bodenturnen oder schach versuchen!!! "

komisch! :kopfwand:

ach,ich sollte lachen???oh mann,Niveu steigt.....

Egal,
Also erstaml danke an alle für die Antworten!
Müssten wir nur noch den Stromanbeiter klären wie?

Ich betreibe mehrere Becken seit ca 10 Jahren und auch eine ehemalige Anakonda oder Boa wollte es warm haben.
Wollte nur mal nahhören ob ich es da auch Unterschiede gibt,aber anscheinend bracuh ich einen 200.000 Watt HQI Brenner :hilfe: .
Es sollte hier kein Stromkostentread werden!
Nur ein Becken was 2,50m allein hoch sein muss wird wohl mehr Strom fressen,darum ging es.
Ich bau das Becken nun 2,20x 75x1m und gut.
Danke an alle....
0,1 taeniurus albino t+
1,1(1) taeniurus ridleyi (cameron highlands)
1,0 taeniurus 100% het
1,1 taeniurus friesei
1,1, taeniurus yunnanensis

Frank

Wohnt hier

Posts: 5,458

Location: würzburg

Occupation: Metzger

Thanks: 535

  • Send private message

11

Thursday, June 4th 2009, 11:07pm

Hallo Macello
mach dir nix aus Heinz Posting. Er meint sowas nicht böse. Ist halt ein direkter Typ. Kommt im Internet auch oft anders rüber als es gemeint war.
Sicher ist das kein Stromthread, trotzdem ist das immer wieder ein Thema das bedacht werden muß.
@Markus
Da sagste was :D als ich die ganzen Pfützen abgebaut hatte und durch Terrarien ersetzt hab, war die Jahresabrechnung Strom gleich wieder viel angenehmer :D gleich mal 700 Euro zurück damals ;)
Gruß Frank
“Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.”
(Bruce Lee
* 27. November 1940 in San Francisco; † 20. Juli 1973 in Hongkong)

blackeye

Wohnt hier

Posts: 1,443

Thanks: 536

  • Send private message

12

Friday, June 5th 2009, 8:43am

Na, die Stromkosten dürften doch recht leicht im Vorhinein kalkulierbar sein, ich komm' in einem Beispiel für ein acnathurus-Becken auf etwa 1 ¤ am Tag, das dürfte wohl leistbar sein - ansonsten ist die Waranhaltung sicher nicht das richtige Hobby. Würde dann eher zu Leopardgeckos oder was anderem hauptsächlich nacht- bzw. dämmerungsaktivem raten:

V. acanthurus-Becken, 200 x 75 x 100 (LBH), dabei ist die Beleuchtung natürlich außen angebracht, 100 stehen also für Bodengrund, Deko bzw. Tiere zur Verfügung. Für so ein Becken dürfte folgende Beleuchtung ausreichend und dem Lebensraum der Tiere angemessen sein

- 1x T5 LSR, 54W als Grundbeleuchtung und zur Vermeidung extremer Schattenbildung und Kontraste
- 2x HQI, 75W für die Helligkeit
- 2x (je nach Anzahl der Tiere, pro Tier ein Spot) Halogenspot, 100W zum Aufwärmen.

Beleuchtet diese volle Setup das Becken für 12 Stunden am Tag (wobei ich persönlich die Lichter nach und nach an- bzw. ausschalten würde um Sonnenaufgang und -untergang zu "simulieren") und nehme ich einen Strompreis von 21 Cent/kWh an, dann käme ich auf etwa 1 Euro pro Tag

((54W + (2 x 75W) + (2 x 100W)) x 12h) x 21Cent/kWh = 1,01808 Euro/Tag

Ersetzte ich die 75W HQI durch 150W, ergäben sich etwa 1,40 Euro/Tag an Stromkosten.

Gruß

Dennis

Marcello

Beginner

  • "Marcello" started this thread

Posts: 8

Location: Neunkirchen-Seelscheid

Occupation: Schichtleichter bei UPS

  • Send private message

13

Saturday, June 6th 2009, 7:33pm

Nach langem überlegen bekommt das Becken nun die Masse 1,50 x 75 x 85 und ein Wärmespot 150w und eine Lampe für das spezielle helle Licht.
Das muss reichen.Da ich die oder das Becken in einem kleinen behaizbaren Raum habe,sollte das genügen.....Nun gehts nächste Woche los mit basteln.....wiedermal :^^:
Danke für all eure Antworten
0,1 taeniurus albino t+
1,1(1) taeniurus ridleyi (cameron highlands)
1,0 taeniurus 100% het
1,1 taeniurus friesei
1,1, taeniurus yunnanensis

Hennes

Master

Posts: 289

Location: Wetter

  • Send private message

14

Saturday, June 6th 2009, 9:14pm

Ich habe in nem Bartibecken mit etwa der gleichen Größe 70 w Brightsun, 100 w Wärmespot und ne 54w t5 Röhre.
Das passt vom Licht und die Temperatur liegt so um 30°C (Wärmeplatz so um 45°C)

Haste denn nun schon beschlossen was du pflegen möchtest?
Sorry falls ichs überlesen hab. :D
mfG Hendrik


Marcello

Beginner

  • "Marcello" started this thread

Posts: 8

Location: Neunkirchen-Seelscheid

Occupation: Schichtleichter bei UPS

  • Send private message

15

Sunday, June 7th 2009, 3:58pm

@Hennes
einen Acanthurus
0,1 taeniurus albino t+
1,1(1) taeniurus ridleyi (cameron highlands)
1,0 taeniurus 100% het
1,1 taeniurus friesei
1,1, taeniurus yunnanensis

Hennes

Master

Posts: 289

Location: Wetter

  • Send private message

16

Sunday, June 7th 2009, 4:24pm

Schöne Tiere !!! :D
Benutze in dem Acanthurus-Terra auch die Brightsun 70 W.
Sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber ich finde sie einfach klasse
mfG Hendrik