You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Waranweltforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

shiela

Beginner

  • "shiela" started this thread

Posts: 12

Location: Lützelbach (Odenwald)

  • Send private message

1

Saturday, February 20th 2010, 11:35pm

Terrarium Größe

hallo, da ich ja anfänger bin, möchte ich wissen was für eine größe vom terrarium für weiß- oder schwarzkehlwaran oder nilwaran nötig ist?
was braucht ein tier und was für größe wenn man pärchen hält?
wäre für infos dankbar... da ich im netz kaum infos finde...

Stephan

Wird so langsam nervig

Posts: 1,173

Location: DN

Thanks: 1

  • Send private message

2

Saturday, February 20th 2010, 11:51pm

Re: Terrarium Größe

Hi,

kennst Du diese Seite:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.exanthematicus.de/index.html">http://www.exanthematicus.de/index.html</a><!-- m -->



Gruß,
Stephan

Soma

Wohnt hier

Posts: 2,107

Thanks: 204

  • Send private message

3

Saturday, February 20th 2010, 11:57pm

Re: Terrarium Größe

Hallo shiela, im Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien steht für 1,1 eine Gehegegröße von 5x2x2 LBH in KRL. Je größer je besser und gut strukturieren. Wenn die Warane 80cm werden heist das 4x1,6x1,6 Meter als Mindestmaß. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob man da nicht auch eine Trennmöglichkeit haben sollte!

blackeye

Wohnt hier

Posts: 1,443

Thanks: 536

  • Send private message

4

Sunday, February 21st 2010, 12:08am

Re: Terrarium Größe

Quoted from ""Soma""

Hallo shiela, im Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien steht für 1,1 eine Gehegegröße von 5x2x2 LBH in KRL. Je größer je besser und gut strukturieren. Wenn die Warane 80cm werden heist das 4x1,6x1,6 Meter als Mindestmaß. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob man da nicht auch eine Trennmöglichkeit haben sollte!


Bei einer Größe (da nehme ich doch an GL, Gesamtlänge) von 80cm komme ich auf etwa 35-40cm KRL bei exanthematicus/albigularis und somit auf eine Beckengröße von etwa 200 x 80 x 80 cm entsprechend den Angaben des Gutachtens.

Wie auch immer, größer ist besser, insbesondere eine Tiefe von 80cm halte ich bei der Größe der Tiere für zu gering. Kirschner, Müller und Seufer empfehlen 300 x 100 x 100 für ein paar und weisen auf die Bewegungsfreudigkeit der Tiere hin (nach Alberts 1994 etwa 6,1 qkm bei Weibchen, 18,3 qkm bei Männchen). Für niloticus empfehlen die Autoren für ein Paar 400 x 200 x 200.

Gruß
Dennis

Soma

Wohnt hier

Posts: 2,107

Thanks: 204

  • Send private message

5

Sunday, February 21st 2010, 11:02am

Re: Terrarium Größe

Hallo blackeye, ne ne ich meine 80cm KRL, das nehmen die bei den Mindestanforderungen an! GL bis 180! Ich hab ja geschrieben das da auch manchmal Unsinn drinne stehen kann, als Info. Aber ich verstehe Dich nicht ganz Du korrigierst die Angabe des Gutachtens nach unten und sagst dann es wäre zu klein und schreibst ein größeres Maß auf was dann doch wieder in die Richtung Mindestanforderungen geht und wenn man dann das Terri noch teilbar macht ist man ja fast wieder dort wie von mir geschrieben und vom Amt verlangt. Diese Diskussionen hatten wir bereits und ich habe schon einmal geschrieben das das Terri natürlich "mitwachsen" kann sollte aber nach Möglichkeit zeitnah immer 5x2x2 der KRL haben. Und ich schreibe es auch nochmal, das ist nicht meine Meinung!

blackeye

Wohnt hier

Posts: 1,443

Thanks: 536

  • Send private message

6

Sunday, February 21st 2010, 11:57am

Re: Terrarium Größe

Quoted from ""Soma""

Hallo blackeye, ne ne ich meine 80cm KRL, das nehmen die bei den Mindestanforderungen an! GL bis 180! Ich hab ja geschrieben das da auch manchmal Unsinn drinne stehen kann, als Info. Aber ich verstehe Dich nicht ganz Du korrigierst die Angabe des Gutachtens nach unten und sagst dann es wäre zu klein und schreibst ein größeres Maß auf was dann doch wieder in die Richtung Mindestanforderungen geht und wenn man dann das Terri noch teilbar macht ist man ja fast wieder dort wie von mir geschrieben und vom Amt verlangt. Diese Diskussionen hatten wir bereits und ich habe schon einmal geschrieben das das Terri natürlich "mitwachsen" kann sollte aber nach Möglichkeit zeitnah immer 5x2x2 der KRL haben. Und ich schreibe es auch nochmal, das ist nicht meine Meinung!


Hallo Soma,

ich korrigiere die Angaben des Gutachtens nicht nach unten, sondern habe sie im obigen Post so dargestellt wie sie sich richtigerweise berechnen würde, nämlich, da hast Du völlig recht, 5 x 2 x 2 für ein Paar (bei einzeln lebenden Arten für ein Exemplar), berechnet allerdings nach der KRL und nicht der Gesamtlänge. Es mag sein, dass ich Deine Angabe "Wenn die Warane 80cm werden[..]" dahingehend falsch interpretiert habe, dass 80cm dann gleich der GL zu setzen sind. Allerdings sind 80cm KRL für die genannten Arten auch ein durchaus großzügiges, bzw. überhöhtes Maß wenn man den Literaturangaben trauen darf. Bei einer durchschnittlichen Gesamtlänge von etwa 100cm bei exanthematicus, 120cm bei albigularis und 150cm bei niloticus sind 80cm KRL doch eher die rare Ausnahmen als die Regel.

Wie auch immer, das Gutachten lässt einige Dinge offen (eben z.B. die Frage, welche Art im einzelnen solitär ist oder eben nicht) und ist allenfalls geeignet um gegenüber einem Amtstierarzt oder einer Behörde einen gewissen Rechtfertigungsgrund vorzuweisen. Gesetzlich bindenden Charakter hat das Gutachten nicht und seit '97 hat sich offenbar auch in ernsthaften Terrarianerkreisen herumgesprochen, dass die angegebenen Beckengrößen bei vielen Arten nicht den wirklichen Bedarf wiedergeben.

Das muss hier nun nicht in eine Grundsatzdiskussion ausarten, insbesondere da sich sowohl für "große" wie für "kleine" Becken genügend Rückhalt in Literatur, Vereinen usw. finden lässt woraus man wohl nur lernen kann, dass man selbst seinen Weg finden muss. Im Interesse der Tiere sollte man, meiner Meinung nach, das Wissen um das natürliche Verhalten mit in die Haltung einbeziehen und dann - nur ein Beispiel - seinen Steppenwaran eben nicht nur mit Hühnerherzen und Mäusen füttern und in einem 200 x 80 x 80-Becken halten.

Gruß
Dennis

ManuL

Intermediate

Posts: 86

Location: Wehr-Baden

Occupation: Schreiner . Terraristik

  • Send private message

7

Sunday, February 21st 2010, 12:00pm

Re: Terrarium Größe

Hallo Shiela

Ich halte zur zeit (zur zeit = vorübergehend) 3 steppenwarane in einem 250x150x239 (239 ist höhe jedoch nutzfläche nur 150) . Das währe laut angaben im internet viel zu klein für 3 steppenwarane ( einer davon ist zwar noch recht klein aber dennoch währe es viel zu klein).
Wie gesagt , es ist vorrübergehend ... wollte eigendlich nur einen steppenwaran zu meinem grossen setzen aber ich hab gleich 2 genommen von frank mohr . Hatte anfangs echt bange dass das becken viel zu klein für die 3 ist ...aber Sie nutzen nichtmal die ganze fläche (genauergesagt nichtmal die hälfte) und hocken meist nur oben auf der kleineren Etage , wo sie meist auch die nacht verbringen.
Trotzdem bekommen sie ein bis jetzt noch ungenutzes Zimmer von 400x200x239 da es meiner meinung nach sch***** egal ist wieviel platz die Tiere schlussendlich nutzen ...es sieht einfach schöner und "natürlicher" aus wenn die Tiere auch demendsprechend mehr platz haben .
Mein grosser waran hat GL ca.80-85 die neuen habe ich nicht genau gemessen , aber die lady müsste ca.70 und der kleinere ca. 50-60 haben also ist ein 250er für die Tiere zwar gut, aber nicht gerade angemessen. Versteck und rückzugsplätze haben sie dennoch mehr als genug , die sie auch öffters nutzen (gerade das weibchen nach und während der Eiablage).
Je grösser desto besser . Schaut zudem besser aus und die Tiere werden sich auch ganz anders verhalten.
Bei schwarz oder weisskehl -waranen kann ich nur sagen das diese grösser werden als ein steppenwaran und desshalb auch ein demendsptechend grösseres Becken benötigen.
Für ein Steppenwaran päärchen halte ich 300x200x150 für völlig ausreichend.

Viel Spass

Manu
_________________
(?) Phyton regius
1.1 Pogona vitticeps
1.0 Eublepharis macularis
1.1.(?) Varanus exanthematicus
0.0.1 Varanus panoptes horni

Soma

Wohnt hier

Posts: 2,107

Thanks: 204

  • Send private message

8

Sunday, February 21st 2010, 12:22pm

Re: Terrarium Größe

Also die Angaben in der Mindestanforderung beziehen sich auf 1,1 wie ich bereits geschrieben habe und das steht da auch so drinne. Und das die Anforderung keine gesetzliche Grundlage haben ist Auslegungssache und im Handlungsspielraum der jeweiligen Behörde unterzogen. Mir hat auch schon Frank geschriebn das es keine gesetzliche Grundlage gibt... vielleicht in Bayern oder wo auch immer... bei uns wird es gnadenlos von der Behörde in § 2 des Tierschutzgesetzes reininterpretiert. Und da sind die FERTIG mit uns!!! Wobei ich einer der wenigen bin die sich das nicht gefallen lassen und mache genauso mobil wie einige anderen auch! Allerdings nicht ganz so auffällig und ggf. medienwirksam. Und ich betone nochmal ausdrücklich, dass es bei der Terrigröße nicht um meine persönliche Meinung handelt.

shiela

Beginner

  • "shiela" started this thread

Posts: 12

Location: Lützelbach (Odenwald)

  • Send private message

9

Tuesday, February 23rd 2010, 10:43pm

Re: Terrarium Größe

ok, erstmal danke an alle für die infos ;)

Nostra666

Professional

Posts: 255

Location: bei Aachen

  • Send private message

10

Tuesday, March 2nd 2010, 10:44pm

Re: Terrarium Größe

Guck doch mal auf die Hauptseite, da findest du eigendlich sehr gute Angaben zu allem was man sucht : <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.waranwelt.de/grosse.php?p_id=4">http://www.waranwelt.de/grosse.php?p_id=4</a><!-- m -->
1.1 Varanus beccarii
1.1 Varanus macraei

Connes

Professional

Posts: 139

Location: Rastatt

Occupation: Rettungsassistent

  • Send private message

11

Sunday, September 5th 2010, 4:04pm

Eigenbau

Hallo
ich habe volgendes Problem, würde mir gerne 1-2 Stachelschwanzwarane zulegen. Will aber gleich dazusagen das ich neueinsteiger in der Reptilienhaltung bin , möchte aber nich völlig unwissent einfach solche Tiere kaufen. Ich hab schon einige Foren und und Seiten durchgelesen, man bekommt aber niergents wirklich genaue Angaben da dacht ich selber mal fragen.
Über Nahrung Thempheratur und Beschaffenheit des Terr. liest man ja immer sehr gleiche Angaben trotzdem würd ich gern wissen:
1. Kann man sie alleine halten oder müßen sie in Gruppen gehalten werden ( ich will nich wissen ob es theoretisch geht sondern wie es für das Tier am besten ist ).
2. Wie oft müßen sie gefüttert werden und mit was
3.Und das ist mein problem Terrariumgöße, ich hab jetzt immer so standart Maße gelesen wie 160x60x60 etc. würde bei mir aufgrund von platzmangel nicht gehen. Ich würde mein Terr. gerne 150x50x140 machen es soll 2 Stöckig werden um den Tieren somit eine räumliche Trennung zu ermöglichen. Der 2. Stock soll über Felsvorsprünge und Äste zu erreichen sein und eine größerre Fläche beinhalten(ich bin Hantwerklich begabt und würde das Terr. komplett selbst anfertigen. Wäre dies so möglich oder ist die mindest Tiefe des Terr doch zwingent einzuhalten.
Soweit mal meine Fragen ich danke jetzt schon für sachkundige Antworten.
0.0.2 V. acanthurus

Soma

Wohnt hier

Posts: 2,107

Thanks: 204

  • Send private message

12

Sunday, September 5th 2010, 5:16pm

Hallo Connes... zu erstens Warane sind bis auf wenige Ausnahmen Einzelgänger, und so ist es überhaupt kein Problem wenn die Tiere einzeln sitzen. Zu zweitens... in jungen Jahren sprich die ersten 2 werden acanthurus täglich sinnvoll mit besten Futter versorgt. Zu drittens... ich sehs richtig das die Einzelterris dann die Maße 150x50x70 haben. Die 50er Tiefe ist zu wenig (m.E.) geht aber zu machen. Allerdings bedenke das noch etwas für die Rückwand flöten geht... ich finds zu wenig.

Connes

Professional

Posts: 139

Location: Rastatt

Occupation: Rettungsassistent

  • Send private message

13

Sunday, September 5th 2010, 6:22pm

Nun ja es sollen keine 2 werden sondern 1 mein gedanke war nur wenn ich schon die tiefe von 60 (die als minimum angegeben wird ) nicht einhalten kann , wollt ich das Terr. einfach mehr in die Höhe bauen um so ein größeres Platzangebot zu schaffen. Es sollte eben nur ein 2. Stockwerk im Terr. geschaffen werden so wars gedacht. Dann werd ich doch mal schauen das ich zumindest die 60er Tiefe schaffe.
Werde es dann erst mal mit einem Waran versuchen.
Danke für deine hilfe
0.0.2 V. acanthurus