You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Waranweltforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Frank

Wohnt hier

  • "Frank" started this thread

Posts: 5,458

Location: würzburg

Occupation: Metzger

Thanks: 535

  • Send private message

1

Wednesday, November 27th 2013, 2:14pm

Neue Boards...Steckbriefe zu den Arten

Hallo User
Ich bin gerade dabei neue Boards ins Forum zuinstallieren. Dabei geht es um Informationen zur Haltung von erhältlichen Waranarten. Im Einführungstext habe ich dies näher erklärt.
In den nächsten Tagen werde ich Steckbriefe der Waranarten zusammen stellen und in die Boards einfügen.
Hier gilt
INFORMIEREN STATT PROBIEREN!
Natülich freue ich mich über Leute die hier mitarbeiten wollen. Bitte darauf achten das die Artenbaords keine Disskusionsplattformen sind, sie dienen einzig der Information.
In diesem Board hier kann ggf. über Änderungen, Erweiterungen usw diskutiert werden.
Gruß Frank
“Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.”
(Bruce Lee
* 27. November 1940 in San Francisco; † 20. Juli 1973 in Hongkong)

Posts: 690

Location: Niederrhein/NRW

Occupation: Verwaltungsfachwirt

Thanks: 136

  • Send private message

2

Thursday, November 28th 2013, 1:48pm

Hallo Frank,

mal kurz etwas, was mir bei den ersten Steckbriefen aufgefallen ist.
Von einem Bereich Schwierigkeitsgrad halte ich nicht viel. Auch nicht
unbedingt von dem Begriff "Einsteigerwaran". Jedes Tier hat seine Ansprüche
die bei der Haltung umgesetzt werden sollten. Daher sehe ich solche Angaben immer
etwas kritisch.

Mit der Aussage, "der bei Einhaltung des benötigten Klimas kurzfristige Haltungsfehler verzeiht",
kann ich wenig anfangen.
Was sind kurzfristige Haltungsfehler und werden sie nicht kurzfristig von den meisten gesunden Tieren verkraftet?
Grundsätzlich sollte man sich vorher informieren und sich dann ein Tier anschaffen. Dann kommt es in der Regel auch
nicht zu größeren Haltungsfehlern. Perfektionieren muss jeder dann seine Haltung mit der Zeit.

Ich weiß was gemeint ist und was dahinter steckt.
Allerdings bin ich der Meinung, dass gerade Anfänger bei solchen Beschreibungen dazu neigen, erstmal einfach ein
Terrarium und eine Lampe zu kaufen und dann mal zu schauen wie es läuft. Ist ja schließlich ein Tier, dass nicht
sofort vom Ast fällt. Dem sollte man denke ich vorbeugen und klarstellen, dass jedes Tier möglichst optimale Bedingungen
braucht und dies vom ersten Tag an.

Weiterhin sollten die Beispielterrarien auch mindestens die Maße haben, wie sie im Steckbrief angegeben werden.
Sollte es sich um Übergangs- oder Aufzuchtterrarien handeln, sollte darauf hingewiesen werden.

Grüße
Thomas
Varanus gilleni

Varanus prasinus "sorong"

South African Girdled Lizards

Bengalkatze black tabby rosetted

pius

Professional

Posts: 122

Location: Miten in der Schweiz

Thanks: 25

  • Send private message

3

Thursday, November 28th 2013, 2:02pm

Hallo

Ich denke beim Storri hat sich ein Tippfehler eingeschlichen.

Empfohlenes Terrarien - Mindestmaße: 90x60x100cm

Terrarientyp: Trockenterrarium für Bodenbewohner

Gruss Pius

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Kai H (28.11.2013), jenflu (28.11.2013)

Frank

Wohnt hier

  • "Frank" started this thread

Posts: 5,458

Location: würzburg

Occupation: Metzger

Thanks: 535

  • Send private message

4

Thursday, November 28th 2013, 2:23pm

Hallo Thomas
Kritik angenommen. Habe den Schwierigkeitsgrad rausgenommen.
Das mit den Terrariengrößen ist so eine Sache (wurde schon per PN darauf hingewiesen) mir fällt gerade nicht ein wie man das kombinieren kann. Das eine sind ja Empfehlungen, die vorgestellten Terrarien werden wohl nie mit den Maßen überein stimmen.
Vorschläge? Die Terrariengrößen auch rausnehmen?
Gruß Frank
“Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.”
(Bruce Lee
* 27. November 1940 in San Francisco; † 20. Juli 1973 in Hongkong)

Posts: 690

Location: Niederrhein/NRW

Occupation: Verwaltungsfachwirt

Thanks: 136

  • Send private message

5

Thursday, November 28th 2013, 2:32pm

Hallo Frank,

die Terrarienmaße würde ich auf jeden Fall drin lassen!
Kenne es selber, wenn man sich über eine Art informiert und dann auch in Steckbriefen
keine Angabe zu Terrarienmaßen findet.
Ich denke auch Neulinge werden Waranwelt schnell einschätzen können und sich sicher sein,
dass die hier genannten Maße sicherlich nicht falsch sein werden und man sich an ihnen orientieren kann.

Die genannten Maße sind ja Mindestmaße dieser Plattform. Alles was drüber liegt ist um so besser.
Was drunter liegt ist zu klein und sollte daher als Endterrarium nicht aufgeführt werden.
Ansonsten kommt es nur wieder zu Unsicherheiten, denn ein Interessent liest es dann einmal so
und dann wieder so. Das ganze auf einer Plattform. Da ist man dann direkt wieder verunsichert und
im Forum kommt es dann direkt wieder zu den entsprechenden Fragen und Diskussionen.
Eine einheitliche Linie wäre hier wünschenswert.

Grüße
Thomas
Varanus gilleni

Varanus prasinus "sorong"

South African Girdled Lizards

Bengalkatze black tabby rosetted

Posts: 398

Location: Schweiz

Occupation: Kunst-Dozent

Thanks: 212

  • Send private message

6

Thursday, November 28th 2013, 3:48pm

Hallo Frank
Die Terrariengrössen sind neben den Beleuchtungen die meist genannten Themen.
Ich würde 1. die gesetzliche Minimalgrösse 2. eine artgerechte, übliche Grösse
angeben. 3. die Grösse die man für eine Gruppe als guten Lebensraum bezeichnen könnte.
Oft sind das auch Grössen, die öffentliche Zoos anbieten.
Schöne Grüsse
Thomas
Wir pflegen.
Varanus macraei
Varanus reisingeri
Varanus glauerti
Varanus similis
und viele andere Tiere
1 Bengalkater Balou