Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Waranweltforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Locke_1988

Anfänger

  • »Locke_1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Februar 2021, 13:10

Einstieg in die Waran Haltung

Guten Morgen,
ich hoffe es sind noch ein paar Leute hier im Forum aktiv. Ich heisse Tobias und komme aus der Nähe von Frankfurt/Giessen.

Nach einem Umzug in mein eigenes Haus habe ich jetzt neben eienem Terrararium für meine Teppichpython endlich noch Platz für ein Waran Terrarium.

Platz ist für 140x80/90x140/200 (LxBxH). DIe 140 sind fix. In der Tiefe kann ich bin maximal 90cm gehen. In der Höhe bin ich flexibel da ist eig alles zwischen 100 bis 200cm möglich. Das Terrarium wird selbstgebaut und soll eine Styropor Rückwand bekommen.
Bei der Art bin ich mir noch nicht sicher. Ich finde Glauerti sehr schön.Auffenbergi oder Tristis gefallen mir auch sehr gut.
Was sagt ihr zu den Maßen für diese Arten? Entscheident wäre natürlich auch ob überhaupt Nachzuchten verfügbar wären.Grüße Tobias

FrankyCologne

Erleuchteter

Beiträge: 716

Wohnort: Köln

Beruf: ja

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Februar 2021, 07:46

Hallo Tobias,
Für tristis ist das eine schöne Beckengröße. Nachzuchten von tristis orientalis sind auch regelmäßig und recht günstig erhältlich. Gilleni würden sich auch gut machen. Ansonsten ist es oft ein Streitthema, wie viel Platz man seinen Tieren gönnen sollte. Pilbarensis ginge auch noch. Ein einzelner glauerti vielleicht auch.
Gruß
Frank

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Locke_1988 (17.02.2021)

Smaragd

Moderator

Beiträge: 168

Beruf: Terrarianer

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2021, 12:24

Hallo Tobias,
ich pflege ein V. glauerti in einem Terrarium 150 x 80 x 150. Die Datei findest du hier im Forum, falls du ein wenig schauen möchtest.
Grüße Esther

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Locke_1988 (17.02.2021)

Locke_1988

Anfänger

  • »Locke_1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Februar 2021, 19:28

Hallo vielen Dank für eure Antworten.
@Esther deine Fotos kenne ich von Facebook. Gefallen mir sehr gut.
@Frank Was wäre deine empfehlung für eine Gruppe Glauerti? Also von der Größe her?
Für Tristis Tristis sollte das Terrarium eher auch noch Größer werden oder?

Das wären ja Bewohner von Trockenterrarien. Wie siehts denn mit Regenwaldbewohnern aus? Prasinius z.b. da ist das Terrium zu klein oder?

Danke für eure Antworten

gizela

Meister

Beiträge: 220

Wohnort: Kempen

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Februar 2021, 11:52

Hallo,

bei prasinus würde ich als Mindesttiefe 1m empfehlen.
Ansonsten würde ein Becken von 1,40 x 1,00 x 2,00 meiner Meinung nach für ein Einzeltier reichen, aber nicht dauerhaft für ein Pärchen.

Gruß
Stefanie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Locke_1988 (17.02.2021)

Locke_1988

Anfänger

  • »Locke_1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Februar 2021, 14:51

Dann kommt Prasinius nicht in Frage. Möchte den Tieren genügend Platz geben.
Habe jetzt nochmal ein bisschen nach Informationen gesucht Auffenbergi und Similis würden wohl ganz gut in 150x90x180-200 passen. Werde nochmal weiter nach Informationen und möglichen Züchtern Ausschau halten.